Home Aktuelles Hybrider Fachkongress „Zwischen Klönschnack und Podcast – KulturLeben im ländlichen Raum“ am 01. Februar 2022

Hybrider Fachkongress „Zwischen Klönschnack und Podcast – KulturLeben im ländlichen Raum“ am 01. Februar 2022

von Elisa Dettlof

Die LAG Soziokultur Schleswig-Holstein lädt gemeinsam mit dem Kulturknotenpunkt Mitte und in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein herzlich zu einem hybriden Fachkongress zum Thema „Zwischen Klönschnack und Podcast – KulturLeben im ländlichen Raum“ ein. Am 01. Februar 2022 möchten wir uns gemeinsam mit Euch von 09 -17 Uhr auf eine utopische Spurensuche nach der „Kulturprovinz von morgen“ begeben. Der Fachkongress richtet sich an Kulturakteure, Kulturvermittler*innen sowie Vertreter*innen von Politik und Verwaltung, die sich zum Thema Kultur in ländlichen Räumen austauschen und vernetzen möchten.

In urbanen und ländlichen Räumen gleichwertige Lebensverhältnisse zu gewährleisten, ist ein wichtiges politisches Ziel. Wir wollen uns konkret mit Utopien der Kulturarbeit im ländlichen Raum beschäftigen: Wie sieht die „Kulturprovinz“ von morgen aus? Welche Chancen und Potentiale sind jetzt schon da, um sie in eine bessere Zukunft zu überführen? Was braucht es dafür? In vier Workshops wollen wir utopisch denken und konkrete Ideen für die „Kulturprovinz von morgen“ entwickeln. Sowohl digital als auch analog wird das Programm von einer kuratierten Ausstellung über das gegenwärtige KulturLeben in Schleswig-Holstein und einem Impulsvortrag gerahmt. Folgende Workshopthemen inspirieren in jeweils analogen und digitalen Gruppen die utopische Spurensuche:

Workshop 1: Gotta catch’em all – Über die kulturelle Teilhabe im ländlichen Raum
Wie gestalten sich Publikumsentwicklung und Vermittlungsarbeit in der „Kulturprovinz von morgen“? Welche neuen Wege zur Schaffung von Sichtbarkeit von Kultur im ländlichen Raum tun sich bei einer Spurensuche auf?

Workshop 2: A star is born – Avantgarde im ländlichen Raum
Was zeichnet das kulturelle Selbstbewusstsein der „Kulturprovinz von morgen“ aus? An welchen außergewöhnlichen Orten zeigt es sich? Wo bietet der ländliche Raum Experimentierflächen für künstlerische Innovationen?

Workshop 3:  Hinterm Horizont geht’s weiter – Neue Wege der Kulturellen Bildung 
Wie sieht kulturelle Bildung in der „Kulturprovinz von morgen“ aus? Welche neuen Allianzen bilden sich, beispielsweise mit Sportvereinen, Umweltinitiativen, bürgerschaftlichen Gruppen wie Freiwillige Feuerwehren, der Nachhaltigkeitsbewegung – oder ganz anderen Partnern?

Workshop 4: I have a dream – Kultur als Politikum in der Provinz der Zukunft
Wie sieht eine „Kulturprovinz von morgen“ aus, die sich ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst ist? Wie agieren Kulturakteur/-innen, die sich als gesellschaftlich relevanter Ankerpunkt im ländlichen Raum verstehen?

Im Dezember 2021 erscheint ein Programmflyer mit detaillierten Informationen.

Veranstaltungsort: JugendAkademie Segeberg, Marienstraße 31, 23795 Bad Segeberg und online (Die Konferenz soll als hybride Veranstaltung stattfinden, bei der die Teilnehmenden wählen können, ob sie persönlich oder online teilnehmen möchten. Bei einer digitalen Teilnahme können sich die Teilnehmer*innen live im Internet dazuschalten, am Plenum teilnehmen sowie in parallelen digitalen Workshops mitarbeiten.) 

Kooperationsveranstaltung von dem Kulturknotenpunkt Mitte, dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein und der LAG Soziokultur Schleswig-Holstein e.V.

InformationenKulturknotenpunkt Mitte/ KulturAkademie Segeberg, Sabine Lück, Tel.: 04551 95 91 12 oder per Mail unter 

Anmeldung: Tel.: 04551 95 91 0 oder per Mail unter          

Wir hoffen, Euer Interesse geweckt zu haben und laden Euch herzlich ein, den 01.02.2022 bereits im Kalender zu reservieren!

Könnte Sie interessieren:

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Akzeptieren Datenschutzerklärung lesen